Seit ich vor einiger Zeit im NDR die Dokumentation Die Atomlüge gesehen habe, treibt mich die darin gestellte Frage um:

Wer würde im Falle eines Super-GAUs in einem deutschen Kernkraftwerk den Betonmantel bauen?

In Tschernobyl hat die Regierung der Sowjetunion so genannte Liquidatoren für diese Arbeit herangezogen. Aber die Sowjetunion hatte völlig andere Machtstrukturen als wir in Deutschland. Und vor allem stand nicht an allererster Stelle in ihrer Verfassung:

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Also? Wer würde den Betonmantel bauen? Der in Tschernobyl wird übrigens Sarkophag genannt …

Seit vergangenem Dienstag ist es nun auch zu 100% sicher, dass Natali und ich im April in die Kommune Waltershausen (KoWa) ziehen werden, um dort zunächst mal für ein halbes Jahr auf Probe zu leben. Zuvor waren wir uns zwar auch sehr sicher, dass das klappen wird, aber am Dienstag wurden unsere Probezeitanträge nun auch im KoWa-Plenum hochoffiziell abgesegnet. weiterlesen