Zum Inhalt springen

Schlagwort: Weihnachten

Ein alter seriobizianischer Mythos

Ein alter seriobizianischer Mythos besagt, alle Menschen auf dieser Welt gehen auf einen einzigen vorgeschichtlichen Stamm von Helden, Kriegern und Weisen zurück. Die Helden ritten auf prächtigen Rössern, die Krieger hatten goldene Lanzen und die Weisen waren scharfsinnig, besonnen und von Geburt an kahlköpfig.

Diesem altehrwürdigen Stamm wurde in einer stürmischen Winternacht ein außerordentlich kräftiger Junge geboren. Alle die dieses Kind sahen, erkannten sofort, dass es kein gewöhnlicher Mensch sein konnte; denn nicht zuletzt kam es mit einer Wucherung inmitten seiner Stirn zur Welt. Doch das war noch nicht einmal das Außergewöhnlichste an dem Jungen: Wirklich aufsehenerregend war die goldene Farbe, die der Wucherung die Anmutung einer der Speerspitzen der Stammeskrieger verlieh.

Mikas Stöckchen

Nach dem Stöckchen von gestern, heute nun das zweite, welche Mika kürzlich hat auf ihrem Blog rumliegen lassen: 01 – Was hast du dir als Kind schon immer zu Weihnachten gewünscht und nie bekommen? In materieller Hinsicht kann ich mich da kaum beschweren. Es gab nur manchmal „Knapp-Daneben-Geschenke“, wie zum Beispiel die Carrera-Bahn, die natürlich eine ganz besondere sein sollte. Darum bekam ich nicht die übliche mit den Spurrillen, sondern die ganz neue Variante „Carrera-Servo“.…

Frohe Weihnachten

Wozu hat man einen Blog bzw. eine Website, wenn man darüber nicht allen Menschen da draußen ein schönes und wundervoll verlaufendes Weihnachtsfest wünschen würde. Also: Ich wünsche Allen ein schönes und wundervoll verlaufendes Weihnachtsfest! Natali und ich haben in den Weihnachtstagen unsere Zelte in Ernsthausen aufgeschlagen. Hier kümmern wir uns ein bisschen um meine Mutter, die heute nach ihrer Hüft-OP aus der Reha rauskam und von hier aus werden wir dann auch mein Verwandten und…