Der Mann im Waschmaschinen-Raum

Laut der Anleitung unserer einen Waschmaschine, dauert das Eco-Waschprogramm bei 40°C 135 Minuten. Nachdem ich die Maschine mit meiner Wäsche um 13:05 Uhr gestartet hatte, ging ich um 15:20 Uhr hinunter in den Waschmaschinen-Raum im Erdgeschoss, um dort auf einen mir unbekannten alten Mann zu treffen, der gerade meine Wäsche aus der Maschine geholt hatte.

Auf Nachfrage erklärte es mir, dass er seine Wäsche waschen würde. Es ist in unserer Kommune durchaus denkbar, dass Teile unserer Infrastruktur von FreundInnen des Hauses mitgenutzt werden. Und auch wenn ich ihn nicht kannte, wäre es schon möglich gewesen, dass ihm jemand anderes erlaubt hätte, seine Wäsche bei uns zu waschen. Nur war es schlichtweg nicht seine Wäsche, die er gerade in den Wäschekorb getan hatte, sondern meine.

Ich fragte ihn mehrfach, was er hier wolle und da er mir vornehmlich einen etwas verwirrten Eindruck machte, habe ich ihn unter dem Hinweis, dass er hier in einem privaten Gebäude ist, so freundlich wie möglich aus dem Haus und vom Gelände verwiesen. Er ist dann auch ohne jegliche weitere Diskussion gegangen.

Daraufhin bin ich dann in unsere Küche gegangen, da ich von dort aus durch das Fenster beobachten konnte, ob er auch wirklich vom Gelände gehen würde. Was er auch tat. Als ich gerade wieder zu meiner Wäsche gehen wollte, kam dann unserer neuster Mitkommunarde herein und fragte mich: »Du sag mal, kennst du einen älteren Mann, der bei uns sein Wäsche wäscht?«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.