Was Kinder und Jugendliche brauchen …

»Was Kinder und Jugendliche brauchen, damit sie später mal als Erwachsene zu einem psychisch durchschnittlich gesunden Menschen werden können, sind zwei Dinge: Liebevolle Zuwendung, auf der einen Seite, und eine Erziehung, die das Kind anhält soziale Regeln einzuhalten, auf der andern Seite.«

Joachim Bauer – Autor des Buches Schmerzgrenze: Vom Ursprung alltäglicher und globaler Gewalt in der SR2 Sendung „Fragen an den Autor“ am 04. September 2011.

2 thoughts on “Was Kinder und Jugendliche brauchen …

  1. beya says:

    Hallo Zellmi,
    da muss ich doch auch ein Zitat betragen von meinem Lieblingsfachmensch für Fragen der „Kindererziehung“: Jesper Juul. Hier nur was ich auf die schnelle gefunden habe. Sehr zu empfehlen für ausführliche auseinandersetzung: „Dein kompetentes Kind“
    Siehe auch: http://www.jesperjuul.com/Tyskland.asp
    Nun endlich das Zitat:
    „Wenn wir glauben, jetzt erziehe ich, erzieht das sehr selten. Wir sagen den Kindern, wie man sitzen oder stehen soll, dass sie aufs Klo oder ins Bett gehen sollen und alles mögliche. Wir versuchen, die Kinder zu begleiten, und konditionieren sie und sagen: So muss es sein! Die meisten Eltern wissen ja: Das macht keinen Eindruck. Was erzieht, kommt ganz anders rein: wie der Sauerstoff bei Pflanzen. Es kommt durch die Haut rein. Wie reden meine Eltern miteinander? Wie mit Anderen? Wie gehen die mit Konflikten um? Das erzieht.“
    „Wenn Kinder sich nicht benehmen, wenn die irgendwas merkwürdiges machen, dann ist es ein systemisches Symptom, die arbeiten für die Familie, die sagen, was die Erwachsenen nicht sagen können und deswegen muss man, wenn ein Kind Symptome entwickelt immer dankbar sein. Auch wenn Erwachsene Symptome entwickeln.“
    aus: Erziehung: Eine Frage des Respekts: http://www.zeit.de/2009/19/PD-Juul/seite-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.