Zum Inhalt springen

Schöner Film über Jakob aus der Kommune Niederkaufungen

Bei Youtube habe ich dieses nette und offenkundig halbwegs aktuelle Video über Jakob aus der Kommune Niederkaufungen entdeckt, der u.a. auch ein sehr guter Freund meines Patensohns Lennart ist (auch im Video kurz zu sehen). Ich selbst kenne Jakob durch meine vielen Besuche auch schon seit vielen Jahren ein bisschen und finde, dass er das sehr gut gemacht hat.
Aber schaut selbst…

Kategorie(n):Digitale WeltKommuneleben

2 Kommentare

  1. Lisa Lisa

    Selbst in diesem Film über die Kommunarden wird selbstverständlich davon ausgegangen, dass sich ein männliches Kind, notwendigerweise heterosexuell entwickeln muss und später eine Freundin haben werde. Und das obwohl in der Kommune Niederkaufungen heterosexistische Unterdrückung eher nicht üblich ist. Ignoriert wird dann selbstverständlich auch, dass Schwule in der Kommune leben.

    • Hmm?! Ich musst erst nochmal in den Film reinschauen, um zu wissen was du meinst. Bei ca. 11 Minuten erzählt Jakob, wie er sich seine Freundin vorstellt. Die zugehörige Frage hört mensch in dem Film aber nicht. Es ist vielleicht wahrscheinlich, dass er vom Filmteam gefragt wurde, wie er sich seine Freundin vorstellt. Vielleicht wurde er aber auch gefragt, wie er sich seine Freundin oder seinen Freund mal vorstellt? Mensch kann da nur spekulieren.
      Mein Erleben von Kommune, sowohl der in Niederkaufungen, wie auch der KoWa und anderen, ist aber, dass der Blick auf die Geschlechterrollen im Normalfall schon ein deutlich offener und weiter gefasster als im gesellschaftlichen Durchschnitt ist. Zudem ist mir aber auch nicht unbedingt daran gelegen eine PC-Übermensch zu sein 😉

Kommentare sind geschlossen.