Kochen XXL

Gestern stand mein erster großer Kücheneinsatz an. Zusammen mit Max galt es jeweils am Mittag und am Abend was Warmes für die zahlreichen hungrigen Mäuler auf den Tisch zu bekommen. Wobei wir es gleich doppelt mit erschwerten Bedingungen zu tun hatten.

Zum einen waren fürs Mittagessen keine verwertbaren Reste zum Beispiel vom Vorabend mehr übrig. Zum anderen startete gestern Abend das erste Schnupperwochenende des Jahres, so dass wir abends zu den gut 15-20 üblichen, diesmal noch 12 weitere Mägen zu füllen hatten. Kochen XXL weiterlesen

Ein Hauch von Alltag

Der Innenhof der KoWa (Vollbild nach Klick)

Kaum eine Woche sind wir nun hier in der KoWa und schon kehrt für uns so langsam der Alltag ein. Unglaublich wie selbstverständlich sich das alles hier anfühlt. Nach und nach fangen wir immer mehr an, bei den Sachen zu helfen, die hier tagtäglich zu verrichten sind. Auch wenn wir noch nicht mal so richtig müssten. Denn unsere MitkommunardInnen lassen uns hier wirklich Zeit, um uns einzuleben. Aber so fühlt es sich einfach richtig an. Ein Hauch von Alltag weiterlesen

Schnupperwochenende in der Kommune Waltershausen

Vielleicht haben ja ein paar Kurzentschlossene Zeit und Lust am kommenden Wochenende (16.-18.04.2010) an einem Seminar „Leben in Gemeinschaft“ bei uns in der KoWa teilzunehmen. Hier kurz die Infos: Schnupperwochenende in der Kommune Waltershausen weiterlesen

Es sind so weite Wege …

Gestern Abend hatte ich schon überlegt, ob ich noch mal so fix und fertig wie am Dienstagabend einen kurzen Blogeintrag über unser erstes Ankommen in der Kommune schreiben soll. Aber mein Kopf war so voll und doch auch irgendwie so leer, dass ich es dann doch lieber habe sein lassen. Nun, einen Tag später, hat sich so einiges sortiert und ich bin auch deutlich erholter, so dass ich mal ein paar erste Eindrücke niederschreiben kann. Es sind so weite Wege … weiterlesen

Der LKW steht bepackt im Nachbarshof

Kurze Wasserstandsmeldung: In den letzten Tagen haben wir gepackt, gepackt und nochmals gepackt. Und heute dann mit der Hilfe von lieben Freunden auch den LKW vollgepackt. So ein großen Wagen bin ich noch niemals gefahren. Ein bisschen mulmig ist mir dabei schon. Aber wir haben eigentlich alles reinbekommen. Auch den ganzen Scheiß, den wir vielleicht niemals hätten kaufen sollen. Der LKW steht bepackt im Nachbarshof weiterlesen

Unser Kommune-Projekt … Rückblick, Stand heute, Ausblick

Seit vergangenem Dienstag ist es nun auch zu 100% sicher, dass Natali und ich im April in die Kommune Waltershausen (KoWa) ziehen werden, um dort zunächst mal für ein halbes Jahr auf Probe zu leben. Zuvor waren wir uns zwar auch sehr sicher, dass das klappen wird, aber am Dienstag wurden unsere Probezeitanträge nun auch im KoWa-Plenum hochoffiziell abgesegnet. Unser Kommune-Projekt … Rückblick, Stand heute, Ausblick weiterlesen

Jahreswechsel in der Kommune Waltershausen

feuerwerk_kowa

Aufmerksame Leser und Leserinnen kennen unsere Kommunen-Pläne ja bereits. Und gerade jetzt in der Annäherungsphase an die Kommune Waltershausen (KoWa) ist für uns jeder Besuch wertvoll und höchst interessant. Somit waren wir sehr froh, als uns die KoWa für zwischen den Jahren und den Jahreswechsel zu sich eingeladen hat. Jahreswechsel in der Kommune Waltershausen weiterlesen

Warum ich in eine Kommune ziehen werde

treppe_kowa

Nichts im Leben ist sicher. So auch nicht, ob wir nun wirklich unseren derzeitigen Wunschlebensentwurf dauerhaft leben werden. Doch steuern wir derzeit mit riesigen Schritten auf ihn zu. Der Plan ist gefasst und so gut wie derzeit möglich terminiert. Wahrscheinlich werden wir ab April nach Waltershausen ziehen und in der dortigen Kommune eine Probezeit beginnen.

In den letzten Monaten, in denen dieser Plan reifte und von uns gestaltet wurde, habe ich mit vielen Menschen über das Leben in einer Kommune sprechen dürfen. Diese Gespräche waren meistens relativ lange und intensiv. Denn dieser Lebensentwurf scheint es irgendwie in sich zu haben. Klar, denn er scheint auch erst einmal nicht viel mit der üblichen Vita eines Erwachsenen im noch frischen 21. Jahrhundert zu tun zu haben. Warum ich in eine Kommune ziehen werde weiterlesen

„Urlaub in unserer Zukunft?“ oder „Ob sich ein Traum leben lässt?“

kowa_wohnhaus

In den letzten Stunden des Jahres 2008 haben Natali und ich uns für das neue Jahr vorgenommen, uns zu entscheiden. Wir wollten uns entscheiden, wo die Reise unserer Lebens hin gehen soll. Schließlich wurde Natali in diesem Jahr 30 und ich werde im kommenden 40 Jahre alt. Da kann man schon mal langsam anfangen etwas verbindlichere Zukunftspläne zu machen. „Urlaub in unserer Zukunft?“ oder „Ob sich ein Traum leben lässt?“ weiterlesen

Besuch der Kommune Niederkaufungen

kommuneniederkaufungen

Von Sonntag Abend bis Freitag Nachmittag der vergangenen Wochen haben Natali und ich die Kommune in Niederkaufungen bei Kassel besucht. Das Ganze nannte sich Kennenlernwoche und eine solche findet dort recht regelmäßig alle 1-2 Monate statt. Sie dient zum einen den Menschen, die schauen wollen, ob sie in einer bzw. dieser Gemeinschaft leben wollen, zum anderen aber auch den Kommunardinnen und Kommunarden in Niederkaufungen, um diese Menschen besser kennenlernen zu können. Besuch der Kommune Niederkaufungen weiterlesen